Unsere Pfarrkirche St. Vitus, Modestus und Kreszentia

 Die vom Kloster Ottobeuren gegründete Kirche wird erstmals um 1228 erwähnt.  

1500 wird die Pfarrkirche neu erbaut und am 9. November 1508 mit 3 Altären von dem Augsburger Weihbischof Heinrich von Adramyt geweiht.  

Nach Beschädigung im Dreißigjährigen Krieg 1650 wieder instandgesetzt, wurde sie 1685 erweitert und neu ausgestattet. 

Auszug aus unserer Pfarrkirchenchronik

1228

Erste urkundliche Erwähnung

1493

Konrad Wagner wird als erster Priester genannt

1500

Bau neuer Pfarrkirche im gotischen Stil mit drei Altären

1508

9. November:  Einweihung durch Weihbischof von Adramyt

1650

Wiederinstandsetzung nach Brandschatzung im 30-jährigen Krieg

1685

Erweiterung und Neugestaltung im barocken Stil

1732

Bruderschaft zur Allerheiligsten Dreifaltigkeit errichtet

1760

Neubau des Turmes

1786

Neuer Dachstuhl, Putzdecke und Empore

1859

Großes Deckenfresko von Franz Xaver Osterried München, (geb. in Pfronten)

1876 - 1881

Barocke Einrichtung bzw. Ausstattung wird entfernt und neugotisch gestaltet. Neue Altäre, Kasparbilder, Kanzel, Beichtstühle, Kommunionbank, Taufstein, Figuren von Josef Beyrer

1877

Neues Vorzeichen mit Ölberggrotte

1894

Lourdesgrotte wird gebaut

1920

Sakristeiuhr von Pfarrer und Uhrmacher Fidelius Bernhard

1928

Zwei kleine Glocken werden gegen drei größere ausgetauscht, Glockenstuhl aus Stahl eingebaut

1929

Außen- und Innenrestaurierung, Wappen und Malerei im Chor werden freigelegt, Trompetenengel und Malerei an der Emporenbrüstung von Kuttruff

1942

Drei Glocken werden abgeliefert, die kleine Armenseelenglocke bleibt

1949

Kauf und Einweihung der neuen Glocken

1953

Die bunten Glasfenster werden eingesetzt

1965

Außenrestaurierung

1966

Neuer Pfarrhof

1971

Innenrestaurierung, neue Kirchenbänke, Ölheizung, neuer Boden

1972

Turmuhr wird elektrifiziert

1977

Außenrestaurierung, neue Turmkuppel, neue Schindeln, neuer Putz

1978

Neue elektronische Kirchenorgel

1983

Großzügige Außenbeleuchtung

1991

Computergesteuerte Anlage, Funkuhr

1992

Neue Schindeln auf der Westseite

1999

Reinigung und Instandsetzung der gesamten Inneneinrichtung

2013

Anschaffung einer neuen elektronischen Orgel

Weitere Informationen zu unserer Pfarrkirche findet ihr bei Wikipedia: